DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/05/27/u19-wahrt-aufstiegschance/

U19 wahrt Aufstiegschance

Durch den Sieg gegen den Hombrucher SV und der Niederlage des SV Lippstadt hat Arminias U19 weiterhin die Chance auf den Bundesliga-Aufstieg. Für die U17 gab es in Dortmund nichts zu holen – doch die Blicke richten sich voll und ganz auf das Pokalfinale am Mittwoch.

U19-Westfalenliga: DSC Arminia Bielefeld – Hombrucher SV 3:0 (2:0)

Mit dem Sieg gegen Hombruch hat die Mannschaft von Trainer Arsenije Klisuric einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg gemacht. Der SV Lippstadt verlor zeitgleich zu Hause gegen Eintracht Dortmund (1:4). Somit steht der DSC nun auf dem zweiten Tabellenplatz vor den Lipptstädtern, die Dritter sind. Der Erstplatzierte aus Siegen spielt am nächsten Wochenende gegen den TuS Haltern und Arminia reist zur Eintracht nach Dortmund. Noch ist unklar, ob Siegen eine Lizenz für die Bundesliga beantragt hat. Sollte Siegen keine Lizenz beantragt haben, wäre bei eigenem Sieg das Spielergebnis der Siegener irrelevent. Somit ist für den letzten Spieltag nochmal Hochspannung garantiert. Der Sieg gegen Hombruch am Sonntag war dafür Grundvoraussetzung. “Wir wussten, dass ein spielstarker Gegner auf uns zukommt und wollten diesen daher gar nicht erst ins Spiel kommen lassen, was uns auch sehr gut gelungen ist. Wir haben früh gepresst und den Gegner unter Druck gesetzt, was sich letztendlich ausgezahlt hat”, sagte Klisuric. Die Tore für den DSC schossen Maxim Bairamov (23. Minute), Serkan Temin (41.) und Beytullah Özer (60.).

Update vom 28. Mai: Mittlerweile steht fest, dass Siegen keine Lizenz für die U19-Bundesliga beantragt hat. Damit kann der DSC mit einem Sieg am kommenden Sonntag aus eigener Kraft aufsteigen.

U17-Bundesliga: Borussia Dortmund – DSC Arminia Bielefeld 6:1 (5:0)

Nichts zu holen gab es für Arminia am vergangenen Samstag bei der Borussia aus Dortmund, die mit dem Sieg die Meisterschaft der U17-Bundesliga West klar gemacht haben. “Das Spiel begann sehr ungünstig. Mit der ersten Chance erzielen die Dortmunder den Führungstreffer und nutzen unsere individuellen Fehler in der Folgezeit eiskalt aus”, sagte Trainer Oliver Krause. “Unsere zweite Halbzeit war deutlich besser und wir werden das Positive aus diesem Spiel mitnehmen. Der Fokus liegt jetzt voll und ganz auf dem Pokalfinale am Mittwoch in Bochum”, betonte Krause. Den Ehrentreffer für den DSC erzielte Kevin Rustemaj.

U16-Landesliga: Delbrücker SC – DSC Arminia Bielefeld 5:2 (3:2)

Arminia verlor nach knappem Halbzeitergebnis nach 90 Minuten noch deutlich gegen die Delbrücker, obwohl man nach 20 Minuten mit 2:1 in Führung lag. Denn kurz vor der Pause gelang dem SC ein Doppelschlag: Der Ausgleich fiel nach einem Strafstoß und mit dem Pausenpfiff konnte Delbrück das Spiel wieder drehen. “Vom Spielverlauf her waren wir das bessere Team und hätten den Sieg eigentlich verdient gehabt”, sagte Trainer Marcel Drobe.

U-15-Regionalliga: Borussia Mönchengladbach – DSC Arminia Bielefeld 4:1 (1:1)

Nachdem Arminia unter der Woche im Viertelfinale des Westfalenpokals der Borussia aus Dortmund unterlag (1:3) fuhr die U15 dieses Wochenende zum Auswärtsspiel zur Borussia nach Mönchengladbach. “Es war ein sehr ärgerliches Spiel für uns. Wir gehen verdient mit 1:0 in Führung und bekommen den Ausgleich dann sehr unglücklich durch einen Freistoß. Im zweiten Durchgang haben wir zu Beginn besser gespielt als noch zu Beginn des Spiels, nutzen unsere Chancen aber leider nicht. Durch einen Konter bekommen wir aus dem Nichts das 2:1 und kurz vor Schluss noch zwei weitere Tore. Ein Punkt wäre für uns eigentlich verdient gewesen”, sagte Trainer Tom Rerucha. Den Führungstreffer für Arminia erzielte Henry Schöning.

U13-Nachwuchscup: SC Paderborn 07  – DSC Arminia Bielefeld 3:1 (1:0)

“Es war ein Spiel in eine Richtung und wir waren klar überlegen. Nach einem Freistoß geht dann Paderborn mit der ersten Chance in Führung”, sagte Trainer Simon Breuckmann nach der unglücklichen Niederlage. Arminia war das Spiel über die dominantere Mannschaft, nutzte aber die eigenen Chancen nicht aus. Als man durch eine rote Karte im zweiten Durchgang in Unterzahl geriet, blieb man trotzdem die überlegenere Mannschaft. Das 2:0 für Paderborn fiel dann wieder unglücklich nach einem Elfmeter. Den 2:1-Anschlusstreffer erzielte Jeremy Reiss für den DSC, doch Schlussendlich musste man sich Paderborn mit 3:1 geschlagen geben.

U12-Nachwuchscup: DSC Arminia Bielefeld – SC Paderborn 07 4:2 (2:2)

Arminias U12 hatte an diesem Wochenende volles Programm. Aufgrund eines verlegten Spieles mussten die Jungs von Trainer Patrick Fuchs an diesem Wochenende zweimal ran. Am Samstag hatte man den SC Paderborn zu Gast und konnte mit 4:2 gewinnen. “Mit unserem Spiel waren wir trotz des Sieges nicht zufrieden. Wir hatten die 90 Minuten den Energiesparmodus eingeschaltet”, sagte Fuchs.

U12-Nachwuchscup: DSC Arminia Bielefeld – Rot-Weiß Oberhausen 6:2 (2:1)

Am Sonntag kam dann Oberhausen nach Bielefeld und die U12 des DSC konnte den zweiten Sieg an diesem Wochenende einfahren. “Wir haben eine gute Reaktion gezeigt und besser gespielt als am Vortag”, lobte Trainer Patrick Fuchs seine Mannschaft

U11-Reviersportcup: Rot-Weiß Oberhausen – DSC Arminia Bielefeld 3:9 (2:5)

“Wir haben uns zu Beginn des Spiels sehr gute Chancen herausgespielt und gehen verdient in Führung. RWO kam dann zweimal vor das Tor und drehte das Spiel aus dem Nichts”, sagte Trainer Jonas Bastian. Doch Arminia bewies gute Moral und konnte noch einige Treffer erzielen, um den verdienten Sieg perfekt zu machen. “Wir haben die spielerischen Elemente aus dem Training im Spiel super umgesetzt”, freute sich Bastian.