DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/07/05/von-hitze-rafting-und-dem-dorffest/

Von Hitze, Rafting und dem Dorffest

Erbarmungslos knallte die Sonne am Donnerstag vom Himmel über Scheffau am Wilden Kaiser. Der wohl heißeste Tag des Trainingslager des DSC Arminia Bielefeld in Tirol brachte neben tropischen Temperaturen auch einen besonderen Besuch, eine Raftingtour und einen Besuch beim Dorffest.

Eine Bildergalerie zum DSC-Tag gibt es hier

Bei der Übungseinheit am Vormittag gab Florian Kehrmann, Trainer des Handball-Bundesligisten TBV Lemgo Lippe, seine Visitenkarte in Scheffau ab. Der Handball-Weltmeister von 2007, der am 01. Juli sein 20-jähriges Jubiläum in Diensten des Arminia-Kooperationspartners gefeiert hatte, macht zurzeit Urlaub in Österreich und nutzte die Gelegenheit, mit den DSC-Verantwortlichen um Cheftrainer Uwe Neuhaus zu fachsimpeln.

Am einzigen freien Nachmittag des Trainingslagers stürzte sich ein Teil der Arminia-Mannschaft in die Fluten. Eine Raftingtour war angesagt, an der Tom Schütz, Joan Edmundsson, Amos Pieper, Stephan Salger, Philipp Klewin, Jomain Consbruch, Agoston Kiss sowie Athletik-Trainer Reinhard Schnittker, Co-Trainer Sebastian Hille und Zeugwart Rainer Schonz teilnahmen.

Am Abend war die ganze Mannschaft im Einsatz. Auf Einladung des Tourismusverbands Wilder Kaiser besuchte der DSC Arminia das Dorffest in Scheffau. Marcus Sappl, Tourismus Manager der Gemeinde, und Manfred Hautz, Obmann des Tourismusverbandes, überreichten DSC-Sport-Geschäftsführer Samir Arabi, Trainer Uwe Neuhaus und dem aktuellen Mannschaftsrat auf der Bühne, auf der die Volksmusikband „Die jungen Zillertaler“ später für ausgelassene Stimmung unter den Touristen und Einheimischen sorgten, Erinnerungsstücke an das Trainingslager in Tirol.