DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/08/14/normalitaet-dank-autisten-loge/

Normalität dank Autisten-Loge

Als erster Fußballverein in den deutschen Profiligen hat der DSC Arminia Bielefeld einen Bereich in der SchücoArena errichtet, um Autisten einen problemlosen und fachgerechten Stadionbesuch anzubieten. Die erste Bewährungsprobe hat die Loge nun gemeistert.

Antje Koßner, Mutter dreier Autisten, besuchte zusammen mit zwei ihrer Kinder und ihrem Mann die beiden DSC-Heimspiele gegen den FC Barnsley (Testpartie) und den FC St. Pauli. „Unsere Eindrücke sind durchweg positiv. Wir sind immer noch überwältigt von dem Engagement für Menschen mit Behinderung. Die Loge ist für Autisten, aber auch für deren Angehörige eine großartige Möglichkeit, entspannt Fußball zu gucken. Und damit auch wieder ein Stück Normalität zu bekommen. Es berührt uns sehr, dass ausgerechnet unser Herzensverein so selbstlos etwas so Großartiges auf die Beine stellt“, berichtete Frau Koßner mit Begeisterung dem DSC-Behindertenbeauftragten Jörg Winkelmann. So gab es schon in der Vergangenheit Versuche, zusammen als Familie in die SchücoArena zu gehen. Es sei für Autisten mehr als schwierig ein ganzes Spiel auszuhalten, weswegen man die Spiele oft von zu Hause aus verfolgen musste. Umso glücklicher ist Familie Koßner nun, einen normalen Fußballalltag in der SchücoArena erleben zu können.

Die Autisten-Loge ist zwar erst seit zwei Partien im Einsatz, schreibt aber jetzt schon einzigartige Geschichten. Ein aus Paderborn stammender Autist, der bisher die Fahne des SC Paderborn hochgehalten hatte, ist nun zum Arminia-Fan geworden, da er in der SchücoArena endlich wieder Livefußball genießen kann. Die Feuertaufe der Loge war damit ein richtiger Volltreffer!