DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/09/11/zwei-arminen-sammeln-laenderspielerfahrung/

Zwei Arminen sammeln Länderspielerfahrung

Kein freies Wochenende gab es für Cebio Soukou und Jóan Símun Edmundsson. Während Soukou zwei Freundschaftsspiele mit seinem Heimatland Benin bestritt, warteten auf Edmundsson und die Färöer Inseln zwei große Herausforderungen in der Qualifikation um die anstehende Europameisterschaft.

Nationalmannschaft statt Ligaalltag: In der Gruppe F der Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 warteten auf die färingische Auswahl rund um Jóan Símun Edmundsson die Tabellenführer aus Schweden und Spanien. Edmundsson, der im Heimspiel gegen Schweden von Beginn an als Mittelstürmer fungierte, schaffte es mit seinem Team keine Überraschung gegen den skandinavischen Nachbarn. Mit einem deutlichen 0:4 (0:4) musste man sich geschlagen geben.

Ein Déjà-vu erlebten die Färinger im darauffolgenden Qualifikationsspiel und blieben wiederholt ohne eigenes Tor. Stand es zur Halbzeit noch ‘nur’ 1:0 für den ehemaligen Welt- und Europameister Spanien, endete die Partie erneut mit einer 0:4-Niederlage. Edmundsson stand von Beginn als rechter Flügelstürmer auf dem Spielfeld. Über die komplette Spieldauer durfte er dieses Mal allerdings nicht ran und wurde in der 65. Minute ausgewechselt. Die Färöer bleiben damit auch nach dem sechsten Spiel weiter punklos. Edmundsson ist bereits am Dienstag wieder in Bielefeld eingetroffen.

Für Cebio Soukou und die benin’sche Fußballnationalmannschaft standen zwei Freundschaftsspiele im Kalender. Im Spiel im französischen Caen gegen die Elfenbeinküste konnte der Benin einen 2:1-Sieg feiern. Zwar konnte die Elfenbeinküste erst in der 81. Minute den Führungstreffer durch Roger Assalé erzielen, doch nur wenige Augenblicke später fiel der Ausgleich durch Rodrigue Kossi Fiogbé (82.), Vorlagengeber war der in der 63. Minute zuvor eingewechselte Soukou. Durch einen Foulelfmeter konnte Benin das Spiel kurz vor Schluss noch drehen. In Algerien gab es dann für das Team von Nationaltrainer Michel Dussuyer nichts zu holen. Mit einem 0:1 (0:0) beendete Benin die Länderspielpause. Soukou kam zu Beginn der zweiten Halbzeit zu seinem Einsatz. Soukou trifft am Mittwoch wieder in Bielefeld ein.

Die nächste Länderspielpause ist vom 07. bis 15.Oktober angesetzt.