DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/09/16/ein-schoener-tag-bei-und-unter-freunden/

Ein schöner Tag bei und unter Freunden

Das höchste Aufkommen Bielefelder Fans bei einem Auswärtsspiel seit 13 Jahren, ein souveräner wie schön anzusehender 2:0-Sieg, sowie jede Menge positive Emotionen – rundum, die Reise nach Hannover hat Spaß gemacht. Wir haben das Spiel aus unterschiedlichen Blickwinkeln erlebt – ein bebildeter Kurzbericht.

12:30 Uhr:

Eine halbe Stunde noch bis Anpfiff. Wir treffen ein bekanntes Gesicht – Wendelin, der seit Jahren an Heimspielen im Pressebereich der SchücoArena arbeitet, hat den Weg auf sich genommen: “Ich will die letzten Sonnenstrahlen des Sommers genießen und freue mich auf das Spiel. Mein Platz befindet sich in der zweiten Reihe – vielleicht bin ich so ja ganz nah dran bei einem Bielefelder Tor. Das schaffe ich bei Heimspielen des DSC aufgrund der Arbeit ja leider nicht”, berichtet er. Und das vorweg: Um 13:22 Uhr sollte Wendelin ganz nah dran sein.

12:36 Uhr:

Wir treffen die Freunde Jan (27), Tobias (32) und Patrick (29). Die beiden 96-Fans sind aus  Göttingen angereist, Tobias aus Berlin. Tobias kann sich noch genau an sein erstes Arminia-Spiel erinnern: “Das war der 2:1-Heimsieg über Bayern München, in dem Jonas Kamper ein unglaubliches Freistoßtor geschossen hat.” Ob er sich inmitten der Hannover-Fans unwohl fühle? “Im Gegenteil“, antwortet er schnell, “wir sind doch zu Gast bei und ich inmitten unter Freunden.”

12:47 Uhr:

Wir lassen Radostina ein Foto aus ihrer Perspektive schießen. Radostina ist 24 Jahre alt und arbeitet in der HDI Arena als Getränkeverkäuferin: “Auch wenn ich selbst nichts vom Spiel mitbekomme, merke ich, dass auf den Rängen heute unfassbar viel los ist. Es ist aber alles sehr freundlich und genauso macht die Arbeit auch Spaß.”

 

12:55 Uhr:

Wenige Minuten bis zum Anpfiff. Im Heimbereich treffen wir Guido (DSC) und Hendrik (96), die für das Spiel mit dem Zug extra aus Frankfurt am Main angereist sind. Die Arbeitskollegen erwarten ein Spiel auf Augenhöhe, wobei Arminia durch die aktuelle Form “vielleicht doch leicht im Vorteil sei.”

 

12:58 Uhr:

Lotta (10) ist seit fünf Jahren bei den Arminis und erlebt in diesen Momenten sicherlich eines ihrer vielen Arminis-Highlights. Zusammen mit Kapitän Fabian Klos darf sie den Rasen der HDI Arena betreten und begleitet ihr Idol auf den Platz. Da Klos im Verlauf des Spiels ein Tor erzielen sollte, darf Lotta getrost als Glücksbringer bezeichnet werden. Ein weiteres Highlight aus Lottas Sicht: Die Anwesenheit Lohmanns, der die Arminis nach Hannover begleitete. Der hat wohl auch nochmal Glück gebracht.

13:47 Uhr:

Halbzeit in Hannover. Es steht 1:0 für den DSC. Peter, Lars, Erwin und Jörg nutzen die Pause für ein “kühles Blondes” und sind guter Dinge, dass Arminia das Spiel am Ende für sich entscheidet. Die gebürtigen Bielefelder arbeiten inzwischen verteilt in Deutschland, schaffen es aber immer wieder, “für solche besonderen Spiele” zusammenzukommen.

 

 

14:48 Uhr:

Das Spiel ist aus. Arminia gewinnt bei Hannover 96 verdient mit 2:0 – die Freude ist nicht nur bei den Fans riesengroß!

 

 

 

 

14:55 Uhr:

Die Mannschaft steht vor der Kurve und lässt sich für die Leistung und den 2:0-Sieg feiern! Die obligatorische Welle mit den Bielefelder Fans darf dabei natürlich nicht fehlen.

 

 

 

 

15:01 Uhr:

Fabian Klos erkennt einen kleinen Jungen mit einem Plakat. Auf diesem äußert der kleine DSC-Fan seinen sehnlichen Wunsch nach einem Klos-Trikot. Und der Kapitän tut dem Kleinen den Gefallen und bereitet damit ihm und seiner Familie eine große Freude. Ein Bild, welches die Stimmung in Hannover – zumindest aus Sicht der vielen mitgereisten Bielefelder Fans – bestens beschreibt: Eben ein schöner Tag bei und unter Freunden!