DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/09/16/nlz-ein-wochenende-zum-geniessen/

NLZ: Ein Wochenende zum Genießen

Was für ein Wochenende für die U16- bis U10-Junioren des DSC. Sieben Mannschaften, sieben Siege, aber acht Spiele. Diese kuriose Statistik ist der Doppelbelastung der U11 geschuldet, die gleich zwei Spiele in der Domstadt Köln bestreiten musste.

U16-Landesliga: SV Rödinghausen – DSC: 1:5 (0:1)

Der zweite Auswärtssieg in Folge für die Jungs von Teamchef Marcel Drobe! “Wir haben in der ersten Hälfte der Partie nicht gut ins Spiel gefunden und zu viele einfache Fehler im eigenen Ballbesitz gemacht. Trotzdem haben wir wenig zugelassen und konnten nach einem Eckball mit 1:0 in Führung gehen”, analysierte Drobe den ersten Abschnitt der Partie. “Über die Zweikämpfe haben wir dann immer besser ins Spiel gefunden und uns mit Toren belohnt. Der Sieg ist aufgrund der richtig guten zweiten Halbzeit verdient”, so Drobe.

U15-Westfalenliga: Spfr. Siegen – DSC: 2:5 (1:1)  

“Ich bin sehr stolz auf meine Jungs. Gegen einen unangenehmen Gegner, der uns das Leben sehr schwer gemacht hat, konnten wir einen wichtigen Sieg einfahren”, betonte Teamchef Gabriel Imran nach dem Erfolg im Siegerland. Nach dem Seitenwechsel musste der DSC bei 2:1-Führung allerdings in Unterzahl agieren, da der DSC-Torhüter nach einer Notbremse die rote Karte gesehen hatte. Trotzdem gelang es den Arminen, die Führung weiter kontinuierlich auszubauen, um am Ende mit drei Punkten die längere Fahrt nach Bielefeld antreten zu können.

U14-Nachwuchs-Cup: Fortuna Düsseldorf – DSC: 1:4 (1:2)

Nach dem 3:3-Unentschieden in der Vorwoche, konnten die Jungs von Teamchef Simon Breuckmann ihr erstes Erfolgserlebnis der Saison feiern. “Es war ein Spiel auf ein Tor und wir waren die spielbestimmende Mannschaft. In einer intensiven Partie haben wir verdient die drei Punkte geholt”, bilanzierte Breuckmann stolz und verwies auf eine “tolle Spielanlage” seiner Jungs. Zwar konnten die Fortunen nach einem Eckball per Kopf den 2:1-Anschlusstreffer erzielen, doch der DSC ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Zwei schön herausgespielte Tore im zweiten Abschnitt besiegelten den DSC-Auswärtssieg im Rheinland.

U13-Nachwuchs-Cup: DSC – Bayer 04 Leverkusen: 4:2 (2:1)

In einer “von beiden Seiten sehr offensiv geprägten Partie, haben wir uns taktisch klug verhalten und die Leverkusener kaum zur Entfaltung kommen lassen”, sagte Teamchef Tom Rerucha. Aus einigermaßen unerklärlichen Gründen – der DSC hatte das Spiel im Griff – kam Leverkusen nach 0:2-Rückstand zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich. “Wir konnten dann aber wieder den Schalter umlegen und haben mit viel Freude am eigenen Spiel den Sieg geholt”, betonte Rerucha.

U12-Nachwuchs-Cup: Fortuna Düsseldorf – DSC: 0:4 (0:2)

Was in der Vorwoche gelang, funktionierte nun ein zweites Mal. Auf den 4:0-Heimsieg in der Vorwoche gegen den SC Paderborn gab es für die Jungs von Teamchef Patrick Fuchs den nächsten 4:0-Erfolg – dieses Mal beim Nachwuchs von Fortuna Düsseldorf. “Wir konnten uns im Vergleich zum ersten Spieltag nochmals steigern und haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftritt meiner Jungs”, resümierte Fuchs.

U11-Reviersportcup: 1. FC Köln – DSC: 6:4 / FC Viktoria Köln – DSC: 6:8

Ein torreiches Wochenende durchlebte die Mannschaft von Teamchef Marco Rieke. Trotz der hohen Belastung wurden die beiden Pflichtspiele in der Domstadt aus logistischen Gründen auf ein Wochenende gelegt. So ging es samstags zum 1. FC Köln, wo die Jungs laut Rieke “ein Unentschieden verdient gehabt hätten.”

Einen Tag später folgte bei Viktoria Köln dann aber ein Erfolgserlebnis (8:6-Sieg): “Ein paar Unsicherheiten hatten sich auf Grund der hohen Belastung eingeschlichen. Insgesamt war es ein aber ein sehr positives Wochenende”, berichtete Rieke.

U10-Kreisliga: DSC – SC Bielefeld 04/26: 10:2

Kantersieg für Arminias U10! Die Jungs von Teamchef Jonas Bastian haben beim Spiel gegen den Bielefelder Sportclub “alle Trainingselemente perfekt umgesetzt” und sich den Sieg auch “in dieser Höhe verdient. Ich bin stolz auf die Jungs und hoffe, dass sie sich in der Zukunft weiterhin so gut entwickeln”, sagte Teamchef Jonas Bastian zufrieden.