DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/10/04/sieg-fuer-die-arminis-bei-schlag-den-star/

Sieg für die Arminis bei Schlag den Star

Zum bereits sechsten Mal traf sich Arminias Kinder- und Familienclub im Sechzehner mit zwei DSC-Profis, um gegeneinander bei der Arminia Version von “Schlag den Star” anzutreten. Wie bei der bekannten Fernsehsendung wurde sich in verschiedenen Spielduellen gemessen. Aus 67 Teilnehmern entschied bei jedem Spiel der Zufall, welche beiden Arminis die Profis herausfordern sollten.

Im ersten Spiel “Umdrehen” mussten insgesamt 14 leere Wasserflaschen auf den Kopf gestellt werden. Hierbei setzten sich die Arminis Emilia und Julius klar gegen die Profis durch. Amos Pieper analysierte die Niederlage und stellte fest: “Es lag an der Kohlensäure”. Das zweite Spiel konnten dann die Profis gewinnen, indem sie einen Teppich, auf dem sie standen, um wenige Sekunden schneller wenden konnten als die Vereinsmitglieder Mara und Konrad.

Es folgte ein Arminia-Quiz, welches die Arminis Felix und Levin souverän gewinnen konnten. Nur die Frage, wann das Arminis Sommerfest 2019 stattgefunden habe, konnte Amos schneller beantworteten. Innerhalb von Sekundenbruchteilen antwortete er, dass es am 01. Mai stattfand. Die tolle Veranstaltung hat also nachweislich bleibenden Eindruck bei Arminias Innenverteidiger hinterlassen.

Im vierten Spiel “Ping-Pong-Samba” war voller Körpereinsatz gefragt. Aus auf dem Rücken festgebundenen Flaschen mussten durch schnelle Körperdrehungen Tischtennisbälle befördert werden. Andy und Amos hatten das bessere Rhythmusgefühl und gewannen dieses Spiel vor Malte und Joshua. Beim Publikumsspiel war dagegen Menschenkenntnis gefragt. Die DSC-Fans Greta und Lasse waren in diesem Spiel nicht zu schlagen und lagen mit ihrer Schätzung immer deutlich näher an der richtigen Antwort.

Im sechsten Spiel “Blindenschrift”, in dem mit verbundenen Augen Wörter rückwärts geschrieben werden mussten, konnten sich wiederum die Profis gegen Lena und Charlotte durchsetzen. So stand es am Ende des Spielduells drei zu drei und “Hula-Hoop” sollte die Entscheidung bringen. Die beiden äußerst sympathischen Profis konnten zwar mit ihrem Hüftschwung überzeugen, aber gegen Finja und Oskar hatten sie trotzdem keine Chance. Somit gewannen die Arminis unter großem Jubel mit 4:3 und konnten zum ersten Mal das Team der DSC-Profis bezwingen.

Nach den aufregenden Spielen konnten die Arminis dann auch noch ihre Fragen an Amos Pieper und Anderson Lucoqui loswerden. So wurde aufgedeckt in wie vielen Vereinen die beiden Profis vor ihrer Zeit bei Arminia bereits gespielt haben und wer der beste Fifa-Spieler in der Mannschaft ist. Am Ende des Nachmittags wurden dann natürlich auch noch viele Erinnerungsfotos geschossen und Autogramme geschrieben.