DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/10/16/arminis-gemeinsam-gegen-ausgrenzung/

Arminis: Gemeinsam gegen Ausgrenzung

In den Herbstferien sind die Tore der Schulen geschlossen – für die Arminis bedeutet dies aber nicht, dass sie nichts lernen wollen! Knapp 20 Arminis bildeten sich deshalb zum Thema Cybermobbing mithilfe des Helden e.V. im Presseraum weiter.

Unter dem Motto #nichtmitmir hat sich der Helden e.V. zum Ziel gesetzt, “ein sinnvolles und nachhaltiges Workshop-Angebot gegen (Cyber-)Mobbing und Rassismus zu schaffen”. Zusammen mit den acht – 14 Jahre alten Fans drehte sich der Workshop um die Grundlagen von Ausgrenzung und Mobbing. Anhand von spielerischen Methoden wurden zunächst die Hemmungen zwischen den Teilnehmern abgebaut und ihnen somit das Gefühl vermittelt, dass jedem schon Mal etwas Unangenehmes passiert ist.

Anschließend stand eine weitere spannende Methode auf dem Plan, allerdings ging es nun um das Übernehmen von Verantwortung. Am Beispiel des “Bystanding-Effects” wurde dies den wissbegierigen Arminis nahgebracht. Dieser besagt, dass einzelne Augenzeugen eines Unfalls oder eines Übergriffs mit nachlassender Wahrscheinlichkeit eingreifen oder Hilfe leisten, wenn weitere Zuschauer (engl. bystander “Dabeistehender”) anwesend sind bzw. hinzu kommen.

Nach dem theoretischen Teil ging es raus auf den Hannes-Scholz-Platz, wo die Herbstsonne sich von ihrer besten Seite zeigte. Dort angekommen, stand erneut die Zusammenarbeit und das gemeinsame Erreichen von Zielen im Fokus. Als Gruppe mussten die Arminis in verschiedenen Schwierigkeitsgraden unter einem schwingenden Seil herlaufen. Diese Übung erforderte sowohl Absprache als auch jede Menge Teamwork von der Gruppe.

Zum Abschluss besprachen die jungen Fans, was sie unter Ausgrenzung verstehen und wie sie solche Situationen in ihrem Alltag bereits erlebt haben. Insbesondere der Umgang mit (Cyber)Mobbing wurde hier thematisiert. Am Ende des dreistündigen Workshops gingen alle Arminis mit dem Wissen, dass man nur gemeinsam vorankommt und Ausgrenzung keine Option ist. Weder bei den Arminis, noch in der Gesellschaft.

Danke an den Helden e.V.! Es war ein #stierisch starker Vormittag!