DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/10/17/daten-fakten-dsc-hamburger-sv/

Daten & Fakten: DSC – Hamburger SV

In einem echten Spitzenspiel treffen Arminia Bielefeld und der Hamburger SV aufeinander. Zum dritten Mal findet das schwarz-weiß-blaue Duell in der 2. Bundesliga statt. Wir haben die Daten und Fakten zur Partie.

Am Montag treffen die beiden besten Zweitligisten aus dem Jahr 2019 aufeinander. Der HSV sammelte 39 Punkte, der DSC sogar 49 und ist damit mit Abstand der beste Zweitligist im laufenden Jahr. Auch in der aktuellen Saison ist Arminias Punktausbeute rekordverdächtig. Mit 18 Punkten aus neun Spielen kann die Neuhaus-Elf die beste Ausbeute in der zweiten Bundesliga seit zehn Jahren vorweisen. Damals hatte der DSC zum Vergleichszeitpunkt sogar 21 Punkte.

Das Offensivduo Klos/Voglsammer ist ligaweit 2019 spitze. Die beiden Arminen stehen auf Platz eins (Klos: 18 Tore und acht Assists) und zwei (Voglsammer: 14 Toren und fünf Assists) der Scorer-Liste. Voglsammer, der auch in Osnabrück das 1:0 erzielte, traf nie zuvor in den ersten neun Partien einer Zweitliga-Saison so häufig wie in dieser (fünf Mal).

Dass die Bielefelder Offensive viele Tore schießt, beweist auch ein weiterer Blick in die Statistik: Mit 20 erzielten Toren nach neun Spieltagen, stellten die Arminen einen Vereinsrekord in der zweiten Bundesliga auf. Hamburgs 21 Tore (2,3 Tore pro Spiel) ergeben ebenfalls einen sehr starken Wert.

Diese vielen Tore sind auch der guten Chancenverwertung und den vielen Torabschlüssen zuzuschreiben. Während die „Rothosen“ die drittmeisten Torschüsse abgaben (147), ist Arminia vor allem aufgrund der Chancenverwertung top. Mit 23 Prozent sind Fabian Klos und Co. die effizienteste Mannschaft der Liga.

Trotz der vielen geschossenen Tore sind die Hamburger in dieser Saison auswärts anfällig. Aus den letzten beiden Auswärtsspielen gab es nur einen Punkt (0:2 bei St. Pauli und 2:2 in Regensburg). Auch die Abwehr scheint in der Fremde nicht so sicher zu stehen, wie im heimischen Volksparkstadion. Von den sieben Gegentreffern (Ligatiefstwert), die der HSV in dieser Saison kassierte, setzte es sechs in fremden Stadien.

Die beiden Trainer, Uwe Neuhaus und Dieter Hecking, arbeiten zwar schon lange als Übungsleiter im Profifußball, trafen aber noch nie im direkten Duell aufeinander. Dennoch spielten Mannschaften von Hecking schon zehn Mal gegen Arminia. Als Trainer von Lübeck, Hannover, Nürnberg und Wolfsburg verlor er nur ein Spiel gegen den DSC.

Gemeinsam mit unserem Exklusivpartner XTiP präsentieren wir diese Saison die Quote des Tages. Das letzte Aufeinandertreffen in der SchücoArena gewann Arminia 2:0. Der HSV holte nur einen Punkt aus den letzten beiden Auswärtsspielen. Arminia gewinnt? Diesen Tipp belohnt XTiP mit einer 2.65 Quote.