DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/10/29/partnerstadt-enger-hermann-trifft-widukind/

Partnerstadt Enger – Hermann trifft Widukind

Arminias Partnerstadt Enger ist ein liebenswertes, ruhiges Städtchen mit einer harmonischen Stadtgemeinschaft. Und die letzte Ruhestätte der  zweitgrößten ostwestfälischen Legende.

Im achten Jahrhundert brüllte der westfälische Herzog Widukind „Niemand erobert den Teutoburger Wald“ und machte als Anführer der Sachsen Karl dem Großen lange und gehörig die Missionierungspläne streitig, bevor er sich schließlich doch dem fränkischen Kaiser unterwerfen musste.

Die Legende vom aufmüpfigen Widukind wird in Ostwestfalen nur durch die Legende des DSC-Namenspatrons übertroffen. Wo Widukind genau starb, ist nicht bekannt. Allerdings erinnert eine Grabplatte in der Stiftskirche in Enger, aus dem Jahre 1100 an Herzog Widukind.

Der Name „Enger“ hat nichts mit dem altsächsischen Stamm der „Engern“ zu tun, deren Häuptling Widukind einst gewesen sein soll. Der 948 erstmals erwähnte Name „Enger“ bezeichnet die Lage der Siedlung: „Angari“. „Enger“ – liegt demnach am „anger“ – Weideland – und „arar“, an einem Bach.

Enger hat etwa 20.000 Einwohner. „Schön“, „verträumt“, „entspannt“ – so charakterisieren die Engeraner ihre Heimat. Sie betonen das viele Grün, die Spazier- und Fahrradwege und die hübsche Innenstadt. Hier gibt es einiges an gut erhaltenem Fachwerk zu bewundern. Die Liesbergmühle aus dem Jahr 1786, die Sattelmeierhöfe mit ihren mächtigen Hallenhäusern und natürlich die Stiftskirche sind einen Besuch wert. Das Kleinbahnmuseum erinnert an die Zeit, als Kleinbahnen von Enger nach Bielefeld und Herford fuhren. Im Gerbereimuseum erfährt der interessierte Besucher alles Wissenswerte über die Verarbeitung von Tierhäuten zu Leder. Und natürlich gibt es das Widukind-Museum.

Neben dem Timpkenfest zu Ehren Widukinds am 6. Januar ist das Kischblütenfest im Frühling das größte Event der Stadt – dann wird ganz Enger zu einer Kirmes! Im Sportpark Enger trug die FAN-AG viele Male ihre Fanclubmeisterschaften aus.

Mit Enger haben die Blauen einen Partner, der für Ruhe, Beschaulichkeit sowie eine starke Gemeinschaft steht. Das sind ostwestfälische Merkmale, die „stur, hartnäckig, kämpferisch“ auf das Beste ergänzen. Zudem vereinigen sich mit Hermann dem Cherusker und dem sächsischen Herzog Widukind die beiden bekanntesten ostwestfälischen Legenden.

Viele weitere interessante Informationen zu unserer Partnerstadt Enger sind im “Supporter“, dem Magazin des Arminia Supporters Club, zu finden.