DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/11/19/keine-siege-fuer-arminias-nationalspieler/

Keine Siege für Arminias Nationalspieler

In der vergangenen Länderspielpause waren drei DSC-Spieler mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Amos Pieper (U21-Nationalmannschaft) und Jóan Símun Edmundsson (Färöer-Inseln) konnten leider keinen Punkt erringen. Jomaine Consbruch bestritt mit der U18-Nationalmannschaft ein Trainingslager in Spanien.

Für Jóan Símun Edmundsson ging es mit den Färöer-Inseln auf Skandinavien-Reise. Am Freitag verlor das Team von der Schafsinsel mit 0:4 (0:2) gegen Norwegen. “Eddy” stand im Osloer Ullevaal Stadion in der Startelf und wurde nach 71 Minuten ausgewechselt. Am Montag traf der Armine mit seiner Nationalmannschaft auf Schweden. In letzten EM-Qualifikationsspiel der Gruppe F mussten sich die Färinger in Solna mit 0:3 geschlagen geben – Edmundsson wurde in seinem 57. Länderspiel eine Minute vor Spielschluss ausgewechselt. Somit belegen die Färöer-Inseln Platz fünf im Abschlusstableau der Gruppe F mit drei Punkten. Direkt qualifiziert haben sich Spanien und Schweden – Norwegen muss in die Playoffs.

Der in der vergangenen Woche nachnominierte Amos Pieper traf mit der U21-Nationalmannschaft im Rahmen der EM-Qualifikation auf Belgien. Die vom Ex-Arminen Stefan Kuntz trainierte Mannschaft verlor gegen starke Belgier mit 2:3 (1:2). Arminias Innenverteidiger kam im Freiburger Breisgaustadion nicht zum Einsatz und konnte bereits wieder mit der Mannschaft in Bielefeld mittrainieren.