DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2019/12/23/arminis-stellen-eigenen-auswaertsrekord-auf/

Arminis stellen eigenen Auswärtsrekord auf

Bereits zum sechsten Mal in dieser Saison machten sich die Arminis auf den Weg zu einem Auswärtsspiel ihres Lieblingsvereins. Ein Rekord für den Kinder- und Familienclub – so viele Aufwärtsspiele in einer Hinrunde hatten sie gemeinsam bisher noch nie besucht. Auch diesmal hatten sie wieder viel Spaß und selbst das Ergebnis konnte ihre gute Laune nicht vermiesen.

Trotz Ferienstarts sprangen 60 Arminis und sieben Mitglieder des Jugend Clubs am Samstagmorgen bereitwillig sehr früh aus den Betten, denn das letzte Spiel des Jahres lockte. Schon um 7:00 Uhr traf man sich auf dem Parkplatz der SchücoArena, um im großen Doppeldeckerbus nach Hamburg aufzubrechen. Während der rund 3 ½-stündigen Busfahrt wurde wie gewohnt das beliebte Fußballquiz mit Fragen zu Arminia und dem FCSP gespielt und natürlich stimmte sich der gesamte Bus mit Arminia-Liedern ein. Nach der Überquerung der Elbe und dem Erreichen des Millerntors wurden zudem elf glückliche Arminis ausgelost, die unsere Spieler mit auf den Rasen begleiten durften.

Vor dem Millerntor-Stadion trennten sich dann die Einlaufkinder und weitere 15 Arminis mit drei Betreuern von der großen Gruppe. Die einen verschwanden in den Katakomben des Stadions und trafen auf die Rabauken von St. Pauli. Die anderen nahmen im Stehblock Stellung. Einige Arminis nutzten die Wartezeit bis zum Spielbeginn, um im Stadion ein waschechtes Hamburger Fischbrötchen zu probieren.

Beim Einlaufen beider Mannschaften sorgten unsere Arminis dann für schwarz-weiß-blaue Farbtupfer auf dem Rasen. Trotz der 0:3-Niederlage, unterstützen die zahlreichen Arminis das schwarz-weiß-blaue Team wie gewohnt prächtig. Sie sind stolz auf das erfolgreiche Jahr 2019 und freuen sich noch mehr auf das Jubiläumsjahr 2020, indem der Kinder- und Familienclub seinen 15. Geburtstag feiert. Auf dem Weg zurück nach Bielefeld, schauten sie gemeinsam den Film “Die Eiskönigin – Völlig unverfroren”, bevor der Bus gegen 19 Uhr den Bielefelder Parkplatz erreichte.