DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2020/02/07/hartel-und-hartherz-rocken-schlag-den-star/

Hartel und Hartherz rocken Schlag den Star

Ein Duell der besonderen Art lieferten sich die Arminis mit den DSC Profis Marcel Hartel und Florian Hartherz. Zur 6. Arminis-Ausgabe von Schlag den Star standen Flitschen, Zeichnen und Memorie auf dem Programm und sorgten für viel Spaß.

Angelehnt an die bekannte Fernsehsendung Schlag den Star treten die Arminis regelmäßig gegen zwei Profispieler des DSC-Kaders an. Diesmal forderten Marcel Hartel und Florian Hartherz die Arminis heraus. Die beiden Profis heimsten zwar souverän den Sieg ein, doch für die jungen Vereinsmitglieder stand ohnehin der Spaß und die Begegnung mit ihren Idolen im Vordergrund. In sechs Spielen wurden jeweils zwei Arminis ausgelost, die gegen die Fußballprofis antraten.

So versuchten sich die Arminis Joshua und Lukas im Spiel “Vereinswappen raten”, während Chris und Aleksandar beim “Gummiflitschen” gegen die Spieler antraten. Das “Arminia Quiz” bestritten Finja und Jonas, aber auch hier hatten die Profis leicht die Nase vorn. Beim Wurfspiel “Leitergolf” legten Paul und Tico eine sehr souveräne Proberunde hin, mussten dann jedoch den Sieg an die Profis abgeben. Bei “Montagsmaler” zeichnete zunächst Hartherz fünf Begriffe aus dem Bereich Fußball an, während sein Kollege Hartel raten musste, was die Zeichnung darstellen sollte. Dann stellten die Arminis Atakan und Björn ihr Zeichentalent unter Beweis, verloren jedoch knapp gegen die Profis. Im Aufdeckspiel “Memorie” hatten Hartel und Hartherz ebenfalls das bessere Händchen und konnten sich mehr schwarz-weiß-blaue Kartenpärchen merken als Erik und Ben. Beim Abschlussspiel “Publikum” punkteten dann aber die Arminis – Charlotte und Kenan schätzten die 66 anwesenden Arminis besser ein als ihre Kontrahenten Marcel und Florian.

In jeder Runde zeigten sich Marcel und Florian als besonders faire Gewinner und unterstützen die Arminis bei allen Spielen. So blieb die Stimmung bis zum Schluss ausgelassen und die Arminis freuten sich vor allem, den Profis einmal so nah kommen zu können. Bei einer anschließenden Frage- und Autogrammrunde stand diese 1:1 Begegnung noch einmal im Fokus. Alle teilnehmenden Arminis bekamen Autogrammkarten, ließen sich Fanartikel signieren und schossen Erinnerungsfotos mit den DSC-Profis.