DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2020/05/06/seuferts-serien-tipps/

Seuferts Serien-Tipps

Eine der gefühlt meistgestellten Fragen dieser Tage in Gesprächen mit Freunden und Familie ist: “Welche Serie kannst du mir empfehlen?” Wir haben diese Frage an Nils Seufert weitergeleitet, der hier seine fünf Lieblingsserien für Euch vorstellt.

The Last Dance, Netflix

“Eine aktuelle Mini-Doku über Michael Jordan und die glorreiche Zeit der Chicago Bulls aus der NBA, die ich jedem Sportfan wirklich ans Herz legen kann. Wer noch auf der Suche nach einem Vorbild ist, könnte in dieser Doku fündig werden, da Michael Jordan wirklich ein sehr beeindruckender Mensch ist. Jordan ist ein sehr ehrgeiziger und toller Sportsmann. Man bekommt in der Doku zudem einen aufregenden Blick hinter die Kulissen, da die Kameracrew sehr nah an der Mannschaft ist. Bisher sind sechs Folgen der Staffel zu sehen, jede Woche werden zwei weitere hinzugefügt, sodass ich mich jetzt schon auf die nächsten Folgen freuen kann.”

Prison Break

“Diese Serie gehört für mich zu den absoluten Klassikern und ich muss an dieser Stelle zugeben, dass ich Prison Break bestimmt schon vier- oder fünmal komplett durchgeschaut habe. Es geht – ohne zu viel vorwegzunehmen – um zwei Brüder, von denen sich einer in einem US-Gefängnis befindet. Sein Bruder glaubt an seine Unschuld und schmiedet einen riskanten Plan, um ihn herauszuholen. Die Serie packt einen von Anfang an und ist extrem spannend. Auch wenn die Serie bereits etwas älter ist, kann ich sie jedem empfehlen. Mir hat sie vor Jahren schon gefallen und sie gefällt mir heute immer noch extrem gut.”

Haus des Geldes, Netflix

“Die spanische Serie Haus des Geldes ist wie The Last Dance sehr aktuell und gehört auf jeden Fall zu meinen Top 5. Es geht hier um einen Banküberfall mehrerer interessanter Charaktere, der anders verläuft als geplant und daher hat diese Serie unfassbar viele Höhepunkte. Vor kurzem ist die mittlerweile vierte Staffel von Haus des Geldes erschienen und sie schließt sich nahtlos an die bereits erschienenen Staffeln an – es ist äußerst interessant zu sehen, wie die Charaktere diesen Banküberfall planen und wie detailliert sie dabei vorgehen. Jede Folge ist spannend und bietet unvorhergesehene Handlungswechsel, die der Serie einen besonderen Reiz verleihen.”

Rhythm and Flow

“Hier hätte ich etwas für Musik-Liebhaber. Rhythm and Flow ist eine US-Casting-Serie, in der es um Hip-Hop geht und in der die Jury aus sehr prominenten Menschen wie beispielsweise Cardi B. besteht. Da ich ein großer Fan von Hip-Hop bin, hat mir die Serie sehr gut gefallen – eben auch, weil die unterschiedlichen Teilnehmer mitunter echt gut musizieren. Da man ab einem gewissen Zeitpunkt dann ja auch für den einen oder anderen Teilnehmer Sympathien aufbaut, ist es sehr spannend zu sehen, wer am Ende gewinnt.”

How to get away with murder

“Diese Serie gehört zu meinen absoluten Lieblingsserien – vielleicht ist es sogar meine Lieblingsserie. Es geht um eine charismatische Strafverteidigerin, die an einer Uni lehrt und in einer ihrer Seminare fünf Studierende kennenlernt. Diese nimmt sie unter ihre Fittiche und lässt sie für sie arbeiten – dabei sind die fünf immer davon getrieben, ihre Chefin zu beeindrucken, da ein Preis für den Besten winkt. Die Serie lebt von Rückblicken und lässt einen nicht zur Ruhe kommen. How to get away with murder springt durch diese Rückblicke immer zwischen Gegenwart und Vergangenheit und packt einen daher ganz besonders – ein absolutes Highlight.”