DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2020/08/04/anpfiff-fuer-die-buendnisbahn-ostwestfalen/

Anpfiff für die „Bündnisbahn Ostwestfalen“

Anpfiff für die neue Stadtbahn im Arminia-Gewand. Am Dienstagabend hat die „Bündnisbahn Ostwestfalen“ erfolgreich ihre Jungfernfahrt absolviert. Mit Hans-Jürgen Laufer, Präsident des DSC Arminia Bielefeld, und moBiel-Geschäftsführer Martin Uekmann an Bord startete das schicke Gefährt zu seiner ersten Reise. Initiiert wurde das Projekt vom Bündnis Ostwestfalen. Im Regelbetrieb verkehrt die „Bündnisbahn Ostwestfalen“ außer auf der Linie 2 auch auf der Linie 4 und kommt dabei auch an der SchücoArena vorbei.

DSC-Präsident Hans-Jürgen Laufer zeigte sich begeistert über das neue fahrbare Schmuckstück: „Endlich fährt wieder eine Stadtbahn im Arminia-Design durch Bielefeld. Das ist ein echter Hingucker und ganz große Klasse. Unser herzliches Dankeschön für diese tolle Idee geht an das Bündnis Ostwestfalen. Wir sind sehr stolz auf die Bündnisbahn Ostwestfalen und wir hoffen, dass sie genauso störungsfrei fährt wie der DSC durch die kommende Bundesliga-Saison.“

„Arminia endlich wieder in der 1. Liga – und nach 2014 endlich wieder der Verein auf einer Stadtbahn“, freut sich der moBiel-Geschäftsführer und langjährige Arminia-Fan Martin Uekmann gleich doppelt. „Schön, dass das Bündnis Ostwestfalen den Aufstieg auf unserem Vamos feiert! Schließlich verbindet uns viel – von der PV-Anlage im Stadion über das nicht mehr wegzudenkende Kombiticket bei Heimspielen bis hin zum Arminia-Graffiti an der Stadtbahnhaltestelle Rudolf-Oetker-Halle, mit dem die Fans auf dem Weg zur Schüco-Arena empfangen werden.