DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2020/09/16/wir-begruessen-die-entscheidung-der-politik/

“Wir begrüßen die Entscheidung der Politik”

Der kaufmännische Geschäftsführer des DSC Arminia Bielefeld, Markus Rejek, äußert sich zur Entscheidung der Politik, Fußballstadien in Deutschland wieder für eine begrenzte Zahl an Zuschauern zu öffnen.

“Wir begrüßen die Entscheidung der Politik, die Fußballstadien in Deutschland wieder für eine begrenzte Zahl an Zuschauern zu öffnen und dies einheitlich und bundesweit. Ein Volumen von 20 Prozent des Fassungsvermögens ist für uns ein Anfang, den wir organisatorisch unter Einhaltung aller geltenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen bewältigen können. Auf uns wartet eine Menge Arbeit, um diesen Prozess umzusetzen. Im ersten Schritt gilt es, gemeinsam mit den Verantwortlichen, insbesondere der Stadt Bielefeld, für die Heimspiele in der SchücoArena das von uns ausgearbeitete Konzept auf die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW abzustimmen.

Bis zu unserem ersten Heimspiel am 26. September gegen den 1. FC Köln bleibt wenig Zeit. Unsere Aufgabe ist es, ein transparentes und für alle Dauerkartenbesitzer möglichst faires Procedere zu definieren und dies zielgerecht zu kommunizieren. Denn 20 Prozent Auslastung heißt, dass wir nicht allen Dauerkartenkunden bei jedem Heimspiel den Stadionbesuch ermöglichen können. Dafür braucht es das Verständnis und die Haltung, dass dieser erste Schritt ein guter und wichtiger Anfang in eine neue Normalität ist.”