DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2020/10/05/akademinia-u17-holt-punkt-gegen-duesseldorf/

Akademinia: U17 holt Punkt gegen Düsseldorf

Während die U19 am Wochenende spielfrei hatte, empfing die U17 in der Bundesliga West den Nachwuchs von Fortuna Düsseldorf. Trotz widriger Umstände konnte die Drobe-Elf einen Punkt einfahren. Wir haben die Akademinia-Spiele vom Wochenende in der Übersicht.

U17-Bundesliga: DSC Arminia Bielefeld – Fortuna Düsseldorf 1:1 (0:1)
Das Spiel gegen die Fortunen startete denkbar schlecht – wenige Minuten nach Anpfiff gingen die Gäste durch eine Unachtsamkeit in der DSC-Defensive in Führung. Arminia schüttelte sich kurz und kam mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel. Lediglich bei Konterchancen der Fortunen musste die Elf von Marcel Drobe ein, zwei brenzlige Situationen überstehen. Auch wenn die Bielefelder im zweiten Abschnitt verletzungsbedingt gleich dreimal wechseln mussten, ließ man nicht locker und belohnte sich letztlich in Person von Cem-Ali Dogan durch einen Elfmeter mit dem so wichtigen 1:1-Ausgleich. Da der DSC das Spiel zu zehnt beenden musste (der auffällige Efe Tirpan hatte nach wiederholtem Foulspiel gelb-rot gesehen), war Trainer Marcel Drobe nach dem Spiel sehr zufrieden mit dem Punktgewinn: “Wir sind glücklich über das Unentschieden und freuen uns über den Punkt. Normalerweise wären wir zuhause mit einem Punkt gegen Düsseldorf wohl nicht zufrieden, doch angesichts der ganzen Umstände, nehmen wir diesen Punkt gerne mit”, so Drobe abschließend, der vor allen Dingen die Mentalität seiner Jungs lobte.

U16-Landesliga: DSC Arminia Bielefeld – Spvg. 20 Brakel 1:2 (1:1)
Im Heimspiel gegen die Spvg. Brakel sollte sich eine Fußballer-Weisheit bewahrheiten – “wer vorne die Dinger nicht macht, braucht sich später nicht wundern…” Die Gäste aus dem Paderborner Raum gingen früh in Führung, der DSC konnte noch vor der Halbzeit ausgleichen. In der zweiten Hälfte ließen die Jungs von Trainer Arsenije “Klio” Klisuric gleich mehrere Hochkaräter liegen. Und da die Brakeler mit ihrer dritten Chance des Tages ihr zweites  Tor erzielen konnten, entführten sie drei Punkte vom Hannes-Scholz-Platz: “Wir müssen vor dem Tor zielstrebiger werden, dann gewinnen wir das Spiel auch. Vielleicht können meine Jungs aus dieser Niederlage lernen”, so Klisuric weiter, der nach der “unnötigen Niederlage” gegen Brakel den Blick aber auch gleich wieder nach vorn richtete.

U15-Regionalliga: 1.FC Köln – DSC Arminia Bielefeld 6:0 (5:0)
Nichts zu holen war für unsere U15 gegen eine der spielstärksten Mannschaften Deutschlands. Nach gutem Start in die Partie musste der DSC peu à peu dem hohen Tempo der Partie Tribut zollen und mit ansehen, wie der Kölner Nachwuchs noch vor der Halbzeit fünf Tore erzielen konnte. Gleich drei Treffer resultierten dabei aus Standard-Situationen. Zur Halbzeit nahm das Trainerteam um Gabriel Imran einen Systemwechsel vor, weswegen es im zweiten Abschnitt auch etwas besser lief. Arminias U15 verteidigte nun kompakter und ließ die Kölner nur noch zu wenigen Chancen kommen. Eine davon konnten die Rheinländer zum 6:0-Endstand nutzen: “Gegen den bisher mit Abstand spielerisch und konditionell stärksten Gegner darf man sich wenig Fehler erlauben – das ist uns zu Beginn leider nicht ganz gelungen. Unser Fokus liegt nach der Aufarbeitung nun voll und ganz auf den nächsten Gegner”, so Imran, der hinter die Partie beim “Effzeh” schnell einen Haken setzte.

U14-Nachwuchscup: DSC Arminia Bielefeld – SC Paderborn 3:1 (1:0)
Knoten geplatzt! Die Elf von Mike Oziembala feierte im Nachbarschaftsduell gegen den SC Paderborn die ersten drei Punkte einer bis dato noch ausbaufähigen Saison. Besonders die Tatsache, dass seine Jungs die Zweikämpfe angenommen und die sich bietenden Chancen gut genutzt haben, erfreute Oziembala.

U13-Nachwuchscup: 1.FC Köln – DSC Arminia Bielefeld 2:0 (0:0)
Die U13 von Cheftrainer Patrick Fuchs war am Wochenende zu Gast beim 1.FC Köl und verlor dort nach guter Leistung mit 0:2. Zur Halbzeit stand es 0:0 – in der 53. Minute gelang den Kölnern durch einen etwas kuriosen Elfmeter das 1:0. In der Folge erhöhte der DSC nochmal das Tempo und versuchte mit aller Macht, den Ausgleich zu erzielen, doch vor dem Tor versagten die Nerven. Durch einen blitzsauberen Konter kurz vor Schluss konnte der FC den 2:0-Endstand erzielen. Trotz der Niederlage war Trainer Fuchs mit der Leistung seiner Jungs mehr als einverstanden: “Es war ein richtig gutes Fußballspiel. Ich würde sagen, dass wir etwas unglücklich verloren haben.”

U12-Nachwuchscup: DSC Arminia Bielefeld – SC Paderborn 07 3:4 (2:3)
Es ging hin und her im Schatten der SchücoArena. Letztlich musste die U12 nach tollem Spiel in eine 3:4-Niederlage gegen den ostwestfälischen Nachbarn vom SC Paderborn einwilligen. “Wir haben das echt gut gemacht – mit der Leistung der Jungs bin ich zu 100% einverstanden. Leider ist es am Ende so, dass das Ergebnis entscheidend ist”, so Tom Rerucha, Trainer der U12, der ein gutes Fußballspiel sah. Dieses war geprägt von Zweikämpfen und gelungenen Kombinationen auf beiden Seiten. “Beide Mannschaften hatten gute Möglichkeiten, Paderborn hat eine mehr genutzt”, so Rerucha abschließend.