DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2020/10/12/akademinia-u19-mit-erfolg-in-die-kurze-herbstpause/

AKADEMINIA: U19 mit Erfolg in die kurze Herbstpause

Die U19 von Cheftrainer Oliver Kirch feierte am Wochenende einen wichtigen 4:0-Sieg über den Nachwuchs von Viktoria Köln. Es war nicht der einzige Erfolg eines AKADEMINIA-Teams an einem – aus DSC-Sicht – torreichen Wochenendes. Die Spiele in der Übersicht.

U19-Bundesliga: DSC Arminia Bielefeld – FC Viktoria Köln 4:0 (2:0)
Mit einem 4:0-Heimsieg über Viktoria Köln verabschiedet sich die Elf von Oliver Kirch in die kurze Herbstpause. Dildar Atmaca (30.), Kevin Schacht (44.), Christian Stabenau (72.) und Bahattin Karahan sorgten mit ihren Treffern für den ersten Sieg in der noch jungen A-Junioren-Bundesligasaison: “Das Ergebnis ist am Ende ein Tick zu deutlich. Viktoria hat uns immer wieder vor Probleme gestellt und wir haben das in manchen Situationen nicht gut ausgespielt”, so ein ehrlicher Kirch, der einige Fehler im Aufbauspiel sah. Nach und nach konnte der DSC die Probleme im Brackweder Böllhoffstadion abstellen und sich am Ende mit vier „blitzsauber herausgespielten“ Toren belohnen: “Es ist schön und wichtig für die Jungs, mit einem positiven Gefühl in die kurze Pause zu gehen. Wir laden die Akkus und greifen dann nach der freien Phase wieder voll an”, so der U19-Übungsleiter abschließend, der Ende Oktober mit seiner Truppe – zum nächsten Pflichtspiel – nach Mönchengladbach reist.

U16-Landesliga: DSC Arminia Bielefeld – Delbrücker SC 1:1 (0:1)
Die Jungs von Cheftrainer Arsenije “Klio” Klisuric liefen im Heimspiel gegen den Nachwuchs des Delbrücker SC zunächst einem Rückstand hinterher. Diesen konnte der DSC in der zweiten Halbzeit (54. Minute) ausgleichen. Am Ende hatten beide Teams in einem guten und engen Spiel Möglichkeiten zum Siegtreffer, doch es sollte kein weiterer Treffer fallen: “Delbrück war der erwartet starke Gegner. Sie hatten zuvor all ihre Spiele in der Liga gewonnen, weswegen ich mit der Leistung der Jungs und dem Punktgewinn mehr als einverstanden bin. Wir sind nach dem Rückstand zurückgekommen und haben Moral bewiesen – darauf lässt sich aufbauen”, so Klisuric abschließend, der mit seiner Mannschaft nach sechs Spielen den vierten Platz in der U16-Landesliga belegt.

U15-Regionalliga: VfB Waltrop – DSC Arminia Bielefeld 2:1 (1:1)
Einen ganz bitteren Nachmittag verbrachte die von Gabriel Imran trainierte U15 während ihres Gastspiels in Waltrop. Nachdem die U15 auf den Führungstreffer der Waltroper postwendend eine Antwort hatte (25., 1:1), musste sie in der dritten Minute der Nachspielzeit den K.O. in Form des finalen Gegentreffers hinnehmen. Damit wartet die schwarz-weiß-blaue U15 weiterhin auf den ersten Sieg der Saison.

U13: RW Oberhausen – DSC Arminia Bielefeld 2:5 (0:2)
Am Wochenende gelang der Mannschaft von Cheftrainer Patrick Fuchs ein überzeugender 5:2-Auswärtssieg beim Nachwuchs von RW Oberhausen. U13-Übungsleiter Fuchs fand nach dem Erfolg nur lobende Worte: “Da waren viele richtig gute Elemente in unserem Spiel. Oberhausen hat sehr kämpferisch und mit vielen langen Bällen agiert. Wir haben uns dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen lassen und gelassen weitergespielt. Kompliment an die Mannschaft!”

U12-Nachwuchscup: DSC Arminia Bielefeld – RW Oberhausen 2:4 (1:0)
Im Heimspiel gegen RW Oberhausen setzte es für Arminias U12 eine unnötige 2:4-Niederlage. Cheftrainer Tom Rerucha war dementsprechend unzufrieden: “Alles, was im Training gut funktioniert hat, war einfach weg.” Damit meinte der Übungsleiter u.a. die fehlende Ruhe am Ball und die unorganisierte Defensive: “Wir haben sogar mit 1:0 geführt, konnten aber keine Ruhe ins Spiel kriegen. Außerdem haben wir die Chancen, die wir uns erspielt haben, nicht konsequent zu Ende gespielt”, so Rerucha weiter, der mit ansehen musste, wie spielerisch limitierte Gäste aus Oberhausen in den Schlussminuten mit ihren Treffern zum 3:2 und 4:2 für hängende DSC-Köpfe sorgten.

U11-Testspiele:
Bereits unter der Woche spielte die U11 von Christine Austerschmidt ein Testspiel beim SV Lippstadt und konnte in diesem viele Vorgaben des Trainerteams gut umsetzen, sodass die Zuschauer in Lippstadt viele gute Spielzüge und Torchancen Arminias zu sehen bekamen. Am Wochenende traf sich die U11 für ein Leistungsvergleich mit dem VfL Wolfsburg und dem Halleschen FC. Auch hier zeigten die Jungs gute Fortschritte und setzten die Vorgaben sehr gut um: “Das Einzige, was momentan ein wenig fehlt, ist, dass wir uns für den Aufwand nicht belohnen”, so Austerschmidt abschließend, die sich aber sicher ist, dass der Aufwand zeitnah auch in Form von Ergebnissen belohnt wird.