DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2020/10/21/trainingsstart-voller-fokus-auf-wolfsburg/

Trainingsstart: Voller Fokus auf Wolfsburg

Bei typisch ostwestfälischem Schmuddelwetter begann die Neuhaus-Elf am Mittwochmorgen mit den Vorbereitungen auf ihr erstes Sonntagsspiel der noch jungen Bundesliga-Saison – der Auswärtspartie beim VfL Wolfsburg (Sonntag, 25. Oktober, 15:30 Uhr).

Trotz strömenden Regens herrschte am Trainingsgelände der Profis am Mittwochmorgen gute Laune. Zu Beginn der knapp 90-minütigen Einheit wurden zunächst die Träger des Loser-Leibchens ausgespielt. Dafür wurde ein Mini-Tor an einen großen Zaun gelehnt – “auf dem Rücken liegend”, mit Latte und Pfosten nach oben zeigend. In dieses mussten die Spieler mit drei Kontakten (Kopf, Kopf, Fuß) aus einer gewissen Entfernung treffen. Nach einer guten Viertelstunde mit knappen Schüssen und viel Gelächter standen die drei “Gewinner” fest. Wer die Leibchen während des Trainings trug, soll an dieser Stelle nicht erwähnt werden. Das wäre Fabian Klos, Manuel Prietl und Marcel Hartel unfair gegenüber.

Nach dem Aufwärmspiel trafen sich die Jungs bei Athletiktrainer Reinhard Schnittker, um sich mit Laufübungen auf das kurzweilige Training vorzubereiten. Anschließend ging es weiter zu Peter Németh und Uwe Neuhaus, die verschiedenste Pass- und Spielformen trainieren ließen. Nicht mehr mit dabei war zu diesem Zeitpunkt Andreas Voglsammer, der zusammen mit Schnittker auf dem Nebenplatz individuelles Aufbautraining absolvierte. Das Torhüter-Trio um Stefan Ortega Moreno, Oscar Linnér und Nikolai Rehnen trainierte zeitgleich mit Torwarttrainer Marco Kostmann, um dann die letzten Minuten wieder zur Mannschaft zu stoßen. Dann nämlich stand ein rund 20-minütiges Abschlussspiel auf dem Programm.

Auf unserem Instagram-Kanal haben wir zudem einige Bewegt-Bilder der Einheit!