DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2020/12/08/markus-rejek-zur-dfl-mitgliederversammlung/

Markus Rejek zur DFL-Mitgliederversammlung

Am Montag tagte die DFL digital zur Mitgliederversammlung. In dieser ging es u.a. auch um die künftige Verteilung des TV-Geldes. Hier ist das offizielle Statement von Markus Rejek, Geschäftsführer Finanzen des DSC Arminia Bielefeld.

“Um das Ergebnis richtig beurteilen zu können, braucht es ein wenig mehr Zeit. Die Zukunft wird zeigen, wie sich die neue Verteilung in der Praxis auswirkt. Letztendlich stellt es einen Konsens dar in einem System, in dem die verschiedenen Interessen einfach sehr weit auseinander liegen. Dieses System hat sich in den letzten mehr als 15 Jahren so aufgebaut und zu einer signifikanten Spreizung geführt. Der Fußball braucht dringend Veränderungen. Dabei geht es nicht um eine Umverteilung von reich nach arm, sondern schlichtweg um die Zukunftsfähigkeit des Profi-Fußballs mit dem Fokus zurück auf den Sport und einem fairen Wettbewerb.

Die neue Ausrichtung ist ein kleiner Schritt in eine dringend notwendige Veränderung. Im Ergebnis konnte eine Reduzierung der Spreizung erzielt werden, d.h. während der Erste der Bundesliga vorher fast das Vierfache des Bundesligaletzten erhalten hat, wird diese Spreizung nun auf knapp unter 3 gesenkt. Es sind viele Punkte aus unserem Impulspapier berücksichtigt. Das zentrale Anliegen wurde aus unserer Sicht jedoch nicht mutig genug angegangen.

Die Verteilung der Medienerlöse für die kommende Rechteperiode von 2021 bis 2025 ist nun vom Präsidium gestaltet und beschlossen. Das muss der Anfang sein vieler weiterer Diskussionen und Bestrebungen für Veränderungen, um den Fußball wieder näher an den Menschen heran zu rücken. Und wir haben in den letzten Wochen sehen können, dass wir eine andere Diskussionskultur und einen anderen Umgang miteinander brauchen innerhalb der der Gemeinschaft der 36 Vereine.”