DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/2021/01/09/daten-fakten-dsc-hertha-bsc/

Daten & Fakten: DSC – Hertha BSC

Am kommenden Sonntag (10.01., 18:00 Uhr) begrüßt Arminia Bielefeld den Hauptstadtclub Hertha BSC in der SchücoArena. Die letzten beiden Aufeinandertreffen fanden jeweils im DFB-Pokal statt – einmal siegte der DSC (2014/15), einmal kam die „Alte Dame“ weiter (2015/16). Setzt sich dieser ausgeglichene Trend im kommenden Spiel fort oder hat eine der beiden Mannschaften die Nase vorn? Wir haben die Daten und Fakten zum Spiel gegen Hertha BSC.

Die bisher ausgetragenen 32 Pflichtspiele sprechen derweil eine ähnliche Sprache wie die beiden jüngsten Partien: Während die Berliner zehn Spiele für sich entscheiden konnten, durften sich die Arminen acht Mal freuen. In der Überzahl sind hingegen die Remis: Davon gab es satte 14 Stück. So endeten die beiden letzten Bundesligabegegnungen in der Saison 2008/2009 jeweils 1:1.

Die letzten drei Gastspiele der Herthaner verliefen wenig berauschend: Keine dieser Partien konnte gewonnen werden (0:0 gegen Bayer 04 Leverkusen, 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach, 1:4 gegen den SC Freiburg). Die Arminia kann sich derweil als besonders heimstark gegen den Hauptstadtklub bezeichnen: Die letzten fünf Bundesliga-Partien in der SchücoArena gegen Hertha wurden nicht verloren, in diesem Zeitraum gab es drei Siege und zwei Remis – zuletzt musste der DSC sich in der Saison 2002/2003 mit 0:1 geschlagen geben.

Wirft man einen Blick auf die Defensive der Hertha, stechen zwei Statistiken besonders ins Auge: Mit neun Gegentoren nach ruhenden Bällen (Arminia: vier) sowie 16 Treffern durch Stürmer des Kontrahenten (Arminia: acht) steht die Hertha jeweils auf dem vorletzten Platz der Liga – in beiden Fällen kann nur der FC Schalke 04 diese Werte überbieten. In der Offensive sollte Arminia vor allem auf die Einwechselspieler von Bruno Labbadia achten: Schon sechs Jokertore konnten die Berliner verbuchen – nur der FC Bayern trifft häufiger durch Einwechselspieler.

Für zwei Berliner wird es am Wochenende ein Wiedersehen mit dem Ex-Club geben: Torwart Alexander Schwolow trug in der Saison 2014/15 das Trikot der Arminen, damals war er per Leihe vom SC Freiburg nach Ostwestfalen gekommen. Die heutige Nummer 1 der „Alten Dame“ erlebte eine berauschende Saison, die von vielen Erfolgen durchzogen war und hatte unter anderem großen Anteil an den sensationellen Siegen im DFB-Pokal, bevor die Reise schließlich im Halbfinale ihr Ende fand. Doch auch der Mitglied des Trainerstabs des Hauptstadtklubs hat eine Vergangenheit bei der Arminia aufzuweisen: Die Rede ist natürlich von Bruno Labbadia. Von 1998 bis 2001 spielte der gebürtige Darmstädter für den DSC, bestritt dabei 98 Spiele und schoss satte 50 Tore. Mit Arne Friedrich ist bei den Herthanern ein gebürtiger Ostwestfale außerdem Sportdirektor.

Gemeinsam mit unserem Exklusivpartner XTiP präsentieren wir euch die Quote des Tages. Hertha BSC konnte seine letzten drei Auswärtsspiele nicht gewinnen. Die Heimbilanz des DSC gegen den Hauptstadtklub ist zudem beeindruckend: In den letzten fünf Bundesliga-Spielen verlor die Arminia in Bielefeld nicht gegen die Herthaner (zwei Remis, drei Siege), diese waren zuletzt im Jahr 2002 als Gast in der SchücoArena erfolgreich. Wird sich dieser Trend fortsetzen? Für unseren Tipp “Arminia gewinnt” erhältst du eine 3.97er Quote bei XTiP.