DSC Arminia Bielefeld -

Sie befinden sich hier: https://www.arminia-bielefeld.de/schedule/dsc-arminia-bielefeld-vfl-osnabrueck-2/

Fr., 13.03.2020 18:30 Uhr

DSC Arminia Bielefeld
VfL Osnabrück

DSC Arminia BielefeldvsVfL Osnabrück

0 0

Tage

0 0

Stunden

0 0

Minuten

GegnerinfosPK-BerichtBerichterstattungSpielberichtStimmenDaten

Neue Situation für den Fußball

Es wird ein Spiel unter besonderen, ungewohnten Umständen: Das Heimspiel des DSC Arminia Bielefeld gegen den VfL Osnabrück am Freitagabend (18:30 Uhr) findet ohne Zuschauer statt. Beide Mannschaften werden sich auf leere Ränge in der SchücoArena einstellen müssen, wollen die Vorbereitung auf die Partie aber nicht anders als sonst gestalten. Wie die Situation bei den Gästen aus Niedersachsen aussieht, haben wir hier für euch zusammengestellt.

An der Osnabrücker Seitenlinie hat sich seit November 2017 nichts verändert: Daniel Thioune übernahm den VfL damals im Abstiegskampf und führte sie nur ein Jahr später zum souveränen Meistertitel in der dritten Liga, wodurch man nach acht Jahren Abstinenz wieder in die Zweitklassigkeit zurückkehrte. Nach dem Aufstieg konnte sich die Mannschaft zunächst sehr gut in der Liga etablieren. Die Abstiegsränge waren in weiter Ferne und nach dem 17. Spieltag beendete man die Hinrunde mit 26 Punkten sogar auf einem starken fünften Platz. Seitdem brach die Erfolgsserie des VfL jedoch etwas ein: in den letzten acht Partien gewannen die Niedersachsen nicht mehr und sammelten mit drei Punkten die wenigsten aller Ligakonkurrenten.

Gegen den SVWW am vergangenen Spieltag fand die Sieglos-Serie der Lila-Weißen ihren bitteren Höhepunkt: Durch zu viele Fehler in der Defensive verloren sie mit 2:6 gegen die Gäste aus Hessen, die auf rutschigem Geläuf in einer vollen Bremer Brücke besser zurechtkamen und ihre Chancen eiskalt ausnutzten. Im Hinspiel zwischen dem VfL und dem DSC Ende Oktober in der ausverkauften Bremer Brücke gab es für die Osnabrücker ebenfalls nichts zu holen. Mit couragierter Defensivarbeit verteidigten sie lange die Ansätze der spielstarken Neuhaus-Elf, während Arminia die Partie weitestgehend kontrollierte. Schließlich war dann aber Andreas Voglsammer zur Stelle und sorgte mit seinem Tor für den verdienten 1:0-Sieg des DSC.

Statistisch einwandfrei und durchaus beachtlich ist der Anteil, den Stürmer Marcos Álvarez an den 32 Saisontoren des VfL hat: der 28-Jährige ist mit zehn Treffern und drei Assists erfolgsreichster Scorer der Niedersachsen. Es steht allerdings auch schon fest, dass er seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und den Verein im Sommer verlassen wird. Bis dahin wird Daniel Thioune aber sicherlich noch auf den ein oder anderen Torerfolg des Routiniers hoffen, um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Bielefeld ist also gewarnt, wenn die Gäste aus dem 50 Kilometer entfernten Osnabrück am Freitagabend zum Derby in die SchücoArena kommen.

Pressekonferenz vor #DSCOSN

Auch die Pressekonferenz vor dem Heimspiel des DSC Arminia Bielefeld gegen den VfL Osnabrück am Freitagabend um 18:30 Uhr, das als “Geisterspiel” stattfinden wird, stand im Zeichen von “Corona”. Die Ausbreitung des Virus sorgte für den Beschluss zahlreicher Veranstalter, Großveranstaltungen wie ein Fußballspiel abzusagen oder nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen zu lassen. Cheftrainer Uwe Neuhaus und Geschäftsführer Markus Rejek ordneten die Lage auf der Pressekonferenz ein.

Auf einige Fragen konnte Markus Rejek bereits mit dem Hinweis auf Meldungen antworten, die der DSC in den letzten Tagen über die vereinseigenen Kanäle veröffentlicht hat: beispielsweise die Möglichkeiten zur Erstattung der Ticketpreise des Osnabrück-Spiels oder die Aufforderung des Sendens von aufmunternden Bildern/Videos/Texten sind Ansätze des Vereins, auf die neue Situation zu reagieren.

Uwe Neuhaus äußerte sich außerdem zu den sportlichen Aussichten vor dem Derby gegen Osnabrück: “Wir haben zuletzt einen Punkt in Stuttgart geholt und der VfL hat mit 2:6 gegen Wiesbaden verloren – aus diesem Grund scheint die Sache am Freitag für manche vielleicht klar. Aber genau da setze ich zuerst bei meinen Spielern an: dieser Gedanke darf zu keinem Zeitpunkt aufkommen, nicht mal zu vier oder fünf Prozent. Die Osnabrücker werden alles daransetzen, gegen uns zu punkten.”

Die komplette Pressekonferenz seht ihr hier im Video:

Berichterstattung DSC Arminia Bielefeld – VfL Osnabrück

Wichtiger denn je ist jetzt natürlich die Frage, wie die Partie gegen den VfL Osnabrück verfolgt werden kann. Wir haben an dieser Stelle alle Möglichkeiten zusammengefasst:

  • Das Spiel wird live im Fernsehen bei SKY übertragen. Wer kein SKY-Abo besitzt, kann das Spiel auch einzeln über SKY-Ticket oder die Onefootball-App buchen.
  • Darüber hinaus bietet der DSC Arminia Bielefeld erstmalig über Facebook (www.facebook.com/dscarminiabielefeld ) eine Liveübertragung des “DSC-Fanradio Spezial” an – mit unserem verletzten Spieler Brian Behrendt als Co-Kommentator. Einen Liveticker bietet der DSC Arminia wie immer auf Twitter und über die App an. Dort gibt es zudem interessante Statistiken!
  • Per ASC-Audio-Livestream werden alle Heim und Auswärts-Pflichtspiele übertragen.
  • Radio Bielefeld berichtet ebenfalls von der Begegnung. Reporter Ulrich Zwetz ist 90 Minuten vor Ort und meldet sich mehrmals live aus der SchücoArena.
  • Die Highlights der Partie werden ca. eine Stunde nach Schlusspfiff auf DAZN verfügbar sein.
  • Auf Amazon könnt ihr die Partie live hören!